Druckversion Günthner Training
 

Druckversion

 
  Günthner Training
Hauptstr. 74
73110 Hattenhofen
 
Tel: +49 (0)7164 / 915 28 11
Fax: +49 (0)7164 / 915 28 12
 
 
  25. September 2021 03:25 Uhr  
 
 

AGB's

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird nachfolgend auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personen- oder Tätigkeitsbezeichnungen gelten gleichwohl für jedwedes Geschlecht.
 
§ 1
Geltungsbereich
  • Die nachfolgenden Allgemeinen Teilnahmebedingungen der Firma Günthner Training, Inhaber Franco Günthner, Hauptstr. 74, 73110 Hattenhofen - im Folgenden: „GT“ - gelten ausschließlich. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Bedingungen werden von GT, selbst bei Kenntnis, nicht anerkannt und nicht Vertragsbestandteil.
  • Die Angebote von GT sind freibleibend. Dies gilt insbesondere auch für Angaben in Publikationen jeglicher Art und Form einschließlich solcher Angaben im Internet oder auf elektronischen Datenträgern.
  • Individuell getroffene Vereinbarungen oder Nebenabreden zu den Allgemeinen Teilnahmebedingungen bedürfen zu Ihrer Wirksamkeit zwingend der Schriftform. Dies gilt auch für eine Abbedingung dieser Schriftformabrede selbst.
  • Mitarbeiter von GT sind nicht befugt, mündliche oder schriftliche Nebenabreden oder Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt dieser Allgemeinen Teilnahmebedingungen hinausgehen.
 
§ 2
Zustandekommen und Umfang des Vertragsverhältnisses
  • Anmeldungen zu Veranstaltungen von GT sind schriftlich, per FAX, per Email oder Online unter den dazu erforderlichen Angaben vorzunehmen und für den Anmeldenden rechtsverbindlich.
  • Ist für Veranstaltungen die Teilnehmerzahl begrenzt und liegt GT eine darüberhinausgehende Anzahl von Anmeldungen vor, liegt es im Ermessen von GT, mit welchen Anmeldenden ein Vertragsverhältnis eingegangen wird. Dabei ist GT insbesondere nicht an die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen gebunden.
  • Die Anmeldung gilt als von GT angenommen und das Vertragsverhältnis damit als zustande gekommen, sobald GT eine schriftliche Anmeldebestätigung erteilt hat.
  • Abweichend hiervon kommt ein Vertragsverhältnis bei Veranstaltungen vor Ort nach mündlicher Anmeldung des Teilnehmers durch dessen Eintragung in die ausliegende Teilnehmerliste zustande, wobei der Vertragsschluss unter der Bedingung des Vorhandenseins eines freien Teilnahmeplatzes innerhalb der Höchstteilnehmerzahl steht.
  • Soweit im Einzelfall kein schriftliches Vertragsverhältnis vorliegt, von GT jedoch Leistungen erbracht und/oder vom Teilnehmer bezahlt worden sind, verzichtet dieser auf den Einwand eines mangelnden Auftrages.
  • Die Veranstaltungs-/Teilnahmegebühr umfasst die Durchführung/Teilnahme an der mit GT vereinbarten Veranstaltung, sowie je nach Veranstaltungsart die Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung
 
§ 3
Kosten / Zahlungsmodalitäten
  • Für Veranstaltungen/Teilnahme gelten die individuell vereinbarten oder ausgewiesenen Preise.
  • Die Teilnahme/Veranstaltungsgebühr hat kostenfrei ohne Abzug auf dem Konto von GT bei der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen mit der IBAN: DE84 6115 0020 0007 1022 24 und der BIC:ESSLDE66XXX mit der Empfängerbezeichnung „Günthner Training“ und unter Nennung des Teilnehmernamens oder Kundennamens, der Teilnehmernummer oder Lehrgangsnummer und der Veranstaltungsbezeichnung bis zu dem in der von GT übersandten Rechnung genannten Zeitpunkt, bei Teilnahme von einzelnen Personen oder in öffentlich zugänglichen Veranstaltungen in jedem Falle aber vor Beginn der Veranstaltung einbezahlt bzw. überwiesen zu werden.
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen/Einzelteilnahmen vor Ort ist die Teilnahmegebühr, sofern nicht zuvor per Überweisung nachweislich vor Ort beglichen vor Veranstaltungsbeginn bar an GT zu bezahlen, was von GT am Ende der Veranstaltung auf der gem. § 2 Ziff. 6 geschuldeten Teilnahmebescheinigung quittiert wird.
  • Abweichende Zahlungsarten oder -modalitäten, insbesondere die Gewährung einer Ratenzahlung, bedürfen in jedem Falle einer gesonderten, schriftlichen Vereinbarung mit GT. GT ist insbesondere zur Hereinnahme von Wechseln oder Schecks nicht verpflichtet. Gutschriften diesbezüglich gelten stets nur zahlungshalber und vorbehaltlich der Einlösung. Sie erfolgen mit Wertstellung des Tages, an dem GT über den Gegenwert verfügen kann.
  • Kommt der Teilnehmer in Zahlungsverzug, hat er während des Verzugs die Geldschuld in gesetzlicher Höhe zu verzinsen, wobei es sich GT vorbehält, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen, soweit der Teilnehmer Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist.
  • GT ist bei Zahlungsverzug des Teilnehmers darüber hinaus berechtigt, für schriftliche Mahnungen eine Mahnkostenpauschale in Höhe von jeweils 3,00 € anzusetzen. Weist das Konto des Teilnehmers nicht die erforderliche Deckung auf, hat der Teilnehmer darüber hinaus etwaig bei GT anfallende Rücklastschriftkosten zu ersetzen.
  • Der Teilnehmer verzichtet bei bezahlten Leistungen von GT auf sämtliche Rechtsmittel, die über eine Rechnungsberichtigung hinausgehen. Schadensersatzansprüche des Teilnehmers gegenüber GT bleiben unberührt.
  • Dem Teilnehmer steht ein Zurückbehaltungsrecht oder ein Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht und rechtskräftig festgestellt oder durch GT schriftlich anerkannt worden ist.
  • Eine Abtretung von Ansprüchen des Teilnehmers gegen GT bedarf der vorherigen, schriftlichen Zustimmung durch GT.
  • GT behält sich die Geltendmachung eines über die vorgenannten Ansprüche hinausgehenden Schadens ausdrücklich vor. In diesem Falle bleibt das Recht des Teilnehmers unberührt, den Nachweis eines geringeren oder nicht eingetretenen Schadens bei GT zu erbringen.
  • Sollte bis zum letzten Tag des Seminars nicht der vollständige Gesamtbetrag eingegangen sein, hat GT das Recht, Teilnahmebescheinigung, Urkunden, Zertifikate usw. zurückzubehalten.
 
§ 4
Dokumentation der Teilnahme
  • Der Kunde/Teilnehmer erhält/erhalten je nach Art und Vereinbarung der Veranstaltung, in der Regel eine Teilnahmebescheinigung, die mittels persönlicher Daten (Nachname, Vorname Geburtsdatum, ggf. weitere Angaben) dem Kunden und/oder jedem Teilnehmer direkt zuordenbar ist. Darüber hinaus erhält diese Angaben zum Veranstaltungsthema, dem Zeitpunkt sowie inhaltlichen Schwerpunkten und der besuchten Veranstaltung.
  • Eine Teilnahmebescheinigung wird nur erstellt, wenn spätestens bei Veranstaltungs-beginn alle Teilnehmerangaben mitgeteilt wurden und der Teilnehmer mindestens 75 % der Zeit anwesend war.
  • Sollte GT aufgrund einer nicht fristgerechten Angabe der notwendigen Daten zusätzlicher Bearbeitungs- und Verwaltungsaufwand entstehen, kann dieser dem Kunden/Teilnehmer in Rechnung gestellt werden.
  • Die Erstellung einer Ersatzbescheinigung wird mit 10,00 € berechnet. Die Bezahlung muss in diesem Fall per Vorkasse/Überweisung erfolgen. In dieser muss für die korrekte Zuordnung der Name, Vorname, das Geburtsdatum, die Lehrgangsnummer oder das Datum und das aktuelle Adressat angegeben sein. Der Versand erfolgt postalisch an die Wohnanschrift.
  • Diese Bescheinigung darf nur in der zur Verfügung gestellten Form verwendet werden. Weder Änderungen noch teil- oder auszugsweise sowie irreführende Nutzung sind gestattet. Dahingehend stellt der Teilnehmer GT von allen Ansprüchen Dritter frei, die auf rechtswidriger oder irreführender Verwendung der Bescheinigung durch den Teilnehmer beruhen
 
§ 5
Änderungsvorbehalte von GT
  • Unplanmäßige, unwesentliche Änderungen, insbesondere des vereinbarten Termins, Orts oder Referenten der Veranstaltung behält sich GT ausdrücklich vor. Referentenwechsel oder Änderungen im Programmablauf unter Beibehaltung des Veranstaltungsinhalts stellen lediglich unwesentliche Änderungen in diesem Sinne dar.
  • GT verpflichtet sich, den Kunden/Teilnehmer hiervon innerhalb einer unter Berücksichtigung der konkreten Umstände und Gründe der Änderung angemessenen Zeit zu unterrichten.
  • Muss eine Veranstaltung ersatzlos entfallen, so erstattet GT umgehend die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurück.
  • Muss eine Veranstaltung auf einen Ersatztermin verschoben werden, ist der Teilnehmer innerhalb einer Frist von sieben Tagen ab Mitteilung dieses Umstandes durch GT zum schriftlich zu erklärenden Rücktritt berechtigt. GT erstattet in diesem Falle umgehend die bereits bezahlte Teilnahmegebühr zurück.
 
§ 6
Beendigung des Vertragsverhältnisses
  • Das Vertragsverhältnis mit GT endet mit Erfüllung der vereinbarten Leistung, durch Ablauf der vereinbarten Laufzeit oder durch Kündigung, sowie im Falle einer Gesellschaft durch deren Auflösung, sofern nicht eine Rechtsnachfolge stattfindet.
  • Ein Rücktritt hat in Schriftform zu erfolgen. Für die Rechtzeitigkeit des Rücktritts ist der Eingang der Erklärung beim Erklärungsempfänger maßgeblich.
  • Beim Rücktritt innerhalb von 14 bis 3 Tagen vor Beginn der Veranstaltung werden 80% der Veranstaltungs-/Teilnehmergebühren fällig. Bei einem späteren Rücktritt werden 100% der Veranstaltungs-/Teilnehmergebühren fällig. Bei Nichtteilnahme sind vom Kunden/Teilnehmer/In 100% der Veranstaltungsgebühren zu entrichten.
  • Der Teilnehmer ist überdies berechtigt, GT einen Ersatzteilnehmer zu stellen. In diesem Falle haften der Teilnehmer und der Ersatzteilnehmer für Ansprüche von GT aus dem Vertragsverhältnis gesamtschuldnerisch. GT ist berechtigt die Stellung eines Ersatzteilnehmers abzulehnen, wenn dies für GT unverhältnismäßig wäre, insbesondere aus in der Person des Ersatzteilnehmers liegenden Gründen oder wenn der Teilnehmer die fällige Teilnahmegebühr noch nicht bezahlt hat.
 
§ 7
Absage Veranstaltung
  • GT behält sich die Absage von Veranstaltungen aus Gründen, die GT nicht zu vertreten hat, z.B. wenn die vorgegebene oder vereinbarte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, oder bei einem kurzfristigen Ausfall des Dozenten, vor.
  • Bei einer Absage wird GT versuchen, sofern der Kunde/Teilnehmer einverstanden ist eine terminliche gemeinsam machbare Ersatzlösung zu finden. Sollte keine beiderseitige machbare Ersatzlösung gefunden werden, erfolgt die volle Rückerstattung der eventuell bereits bezahlten Teilnehmer/Veranstaltungs-gebühren.
  • Weitergehende Ansprüche des Kunden/Teilnehmers, insbesondere Schadens-ersatzansprüche gleich welcher Art sind ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens seitens GT oder deren Erfüllungsgehilfen.
 
§ 8
Urheberrecht
  • Die von GT herausgegebenen Veranstaltungsunterlagen - unabhängig vom dabei verwendeten Medium - stehen exklusiv dem Kunden/Teilnehmer zur Verfügung.
  • Die Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen, auch nicht auszugsweise, ohne ausdrückliche, schriftliche Einwilligung von GT vervielfältigt, verbreitet, aufgezeichnet oder in irgendeiner Form weitergegeben werden. GT behält sich insoweit alle Rechte vor.
 
§ 9
Haftung von GT
  • GT schließt die Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden des Teilnehmers/Kunden aus, soweit es sich nicht um von GT, einem gesetzlichen Vertreter oder einem Erfüllungsgehilfen von GT verursachte Schäden handelt, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Im Bereich wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) haftet GT für solche Schäden, die von GT, einem gesetzlichen Vertreter oder einem Erfüllungsgehilfen von GT leicht fahrlässig verursacht worden sind, auf das vorhersehbare und vertragstypische Maß möglicher Schäden.
  • Die in diesem Abschnitt geregelten Haftungsausschlussregelungen finden keine Anwendung für Schäden des Teilnehmers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von GT oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen von GT beruhen.
  • GT haftet nicht für den Verlust oder den Diebstahl mitgebrachter Gegenstände.
 
§ 10
Schlussbestimmungen / Anwendbares Recht / Erfüllungsort/Gerichtsstand
  • Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Teilnahmenbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Entsprechendes gilt, wenn sich eine ergänzungsbedürftige Lücke ergeben sollte.
  • Hinsichtlich aller Ansprüche und Rechte zwischen GT und dem Teilnehmer gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland und zwar auch dann, wenn der Teilnehmer nicht deutscher Staatsangehöriger ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in der Bundesrepublik Deutschland hat oder die Erfüllung des Vertrages oder seine Ausführung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland zu erfolgen hat. Für mögliche kaufrechtliche Ansprüche wird die Geltung des UN-Kaufrechts ausdrücklich ausgeschlossen.
  • Erfüllungsort ist der Sitz von GT. Soweit gesetzlich zulässig, gilt als Gerichtsstand der Sitz von GT als vereinbart.
 
Stand: 01.01.2021
 
 
 
  DRUCKVERSION Copyright by Günthner Training 2010 - 2021